FAQ

Mein Akkustand zeigt null(also nichts) an nach Firmwareupdate…
Keine Panik, nach einer gewissen zeit kommt der Akkustand wieder (DNA analysiert intern erst).

Ich seh den Reiter nicht mehr um zb Akkutest usw zu machen.
Einmalig (er speichert es) auf option/userinterface/manufacture setzen.

Beim Installieren eines Service Packs kommt die Meldung: Bevor du Ok klickst, stelle bitte sicher das sich das Gerät im Leerlauf befindet.

Es bedeutet nichts anderes als das am Mod keine Knöpfe gedrückt werden sollen!

Wie verändere ich für die Watt Einstellung die „Nachkommastellen? 

Für die alten DNA Chips:

Ganz einfach im Theme Designer beim Reiter Aussehen und Handhabung sind die Werte entsprechend einzustellen.

Für die neuen C DNA Chips:

Im Theme Designer auf den Reiter Screens klicken, anschließend Screen nehmen wo die Wattanzeige besteht. Dort ein mal auf die Wattanzeige klicken, danach auf der rechten Seite auf Optionen klicken und dort bei Decimal Places Wert ändern (anschließend naturlich zum Chip senden nicht vergessen).

DNA75C 100 Watt Preheat ab Firmware Sp7:

Bei dem Reiter Akkuträger/Safety bei Max Output power 100 Watt einstellen.

Anschleißend bei Akkuträger/Elektrik  Max Peak Output Current 35 Ampere eingeben.

Beim Reiter Allgemein den Preheat einschalten und 100 Watt eingeben (geht auch im Power Modus), oder in deinem Theme auf dem Mod. (Theme muss dies auch unterstützen)

Dies nun  zum Akkuträger senden und spass haben mit 100 Watt!

Paranormal Fix des 510

Problembehebung

Tastenkombinationen

Sperrung (Lock/Unlock) = 5x Feuerknopf

Temperatur einstellen = 1. Sperren 2. Plus/Minus gleichzeitig drücken bis Aufforderung kommt
Stealth Modus = 1. Sperren 2. Feuerknopf + Minus gedrückt halten
Power Sperrung (kein Verstellen von Watt) = Plus & Minus für 2 Sekunden gedrückt halten

Profil wechseln:+/- sperren durch gleichzeitiges Drücken beider  Tasten, nach dem die Sperrmeldung erschienen ist Plus oder Minus Taste jeweils innerhalb 0,7 Sekunden zwei mal drücken
Ohm sperren: 1. Sperrung 2. Feuerknopf + Plus gedrückt halten, ein Schloss erscheint neben dem Widerstand im Display

Von Watt In den Temperatur Modus wechseln: 1. Power Sperren 2.+/- zusammen gedrückt halten bis  Meldung erscheint 3. Minus Taste mehrfach Drücken bis die Fahrenheit Anzeige auf Grad Celsius wechselt und nun entsprechende Temperatur einstellen 4. mit einmaligem Power Knopf drücken bestätigen.

Von Temperatur In den Watt Modus wechseln: 1. Power Sperren, +/- gedrückt halten bis man die Temperatur einstellen kann. 2. Minus drücken bis „OFF“ meldung erscheint. Nun ist der Watt Modus aktiv geschaltet-

Im Profil Watt ändern und speichern: 1. In ein Profil wechseln 2. durch betätigen der +/- die Wattzahl ändern.Bestätigen durch einmaliges Feuern (die neu eingestellte Wattzahl bliebt im entsprechend veränderten Profil gespeichert)

Draht wechseln: 1.+ und – sperren anschließend 2. + oder – 2 mal schnell hintereinander drücken und durch weiter drücken der Taste Draht auswählen, mit Feuer bestätigen.

Im TC Modus Watt verändern: 1.Power taste sperren, anschließend 2. + und – Tasten gedrückt halten und daraufhin  Wattzahl verändern..

 

Wie mache ich eine Akkunalyse ?
Einen Verdampfer Eurer Wahl am besten mit 0.40er oder 0.50er Draht in einer großen Schlaufe anbringen. Im besten Fall erreicht Ihr einen Widerstand von round about 0,7 Ohm. In meiner Analyse haben ich 4 Stränge 0.50er Draht genommen.
Dann solltet Ihr die Box an Euren PC anschließen und in der ESribe Software den Menüpunkt Akkuträger auswählen und dann Akkuanalyse anklicken.(vorher schauen das in Escribe bei optionen/userinterface Hacken bei Manufacturer gesetzt ist !!! ) Nachdem Ihr nun die Reihenfolge befolgt habt, solltet Ihr oben rechts noch den Button Start klicken und dann geht es los. Dann dauert es ein wenig, da der Akku komplett voll geladen wird. Lasst alles so wie es ist bis das Programm die Beendigung bestätigt.
Und dann ?
Jetzt einfach warten, bis Euch der Wert von der Software ermittelt wird; diese müsst Ihr dann zur Box übertragen. Von nun an weiß die Box die genauen Werte und arbeitet so in Sachen Akku Kapazität Ausnutzung genauer. Ebenso wird dadurch die Akkustandsanzeige verbessert  !

 

Gehäuseanalyse

Dieses Tool analysiert die thermische Eigenschaften des Gehäuses bei unterschiedlichen USB-Ladungsraten. Vor allem gewinnt dadurch die TC Steuerung enorm dadurch, da die Wärme Werte (die der Akku und das Board erzeugt) mit einbezogen werden in der TC Berechnung (Draht Koeffizient ändert sich ja bekannterweise je nach Temperatur).

Wir starten die Akkuanalyse.Es kommt ein Fenster mit einem Hinweis.

Auf Ok klicken, den wir wissen ab jetzt: Der Akku muss viertel bis halb voll sein, und das Gerät muss auf Zimmertemperatur abgekühlt sein.(Ergo am besten mindestens eine Stunde das Gerät nicht benutzen.)

Nun fragt EScribe nach der Zimmertemperatur. Diese eintragen, was unbedingt sein muss, damit die Analyse auch richtige Werte ermitteln kann. (in Fahrenheit).

Da wir ja im Grad Land sind hier ein Umrechner: KLICK

Nach dem bestätigen beginnt die Analyse die je nach dem mehrere Stunden dauern kann, da nach jedem laden eine Abkühlung stattfinden muss für die Berechnung.

Nach erfolgreichen Ende zum Chip übertragen und sich freuen.

 

Verdampfer Analyse
Dort werden verschiedende Ohm-Werte angegeben.

Dies sind folgende:

Raw Ohms: aktueller kompletter Wiederstand
Nenn Ohm (Kanthal): aktueller kompletter Wiederstand abzüglich des Mod-Wiederstandes = Coil Wiederstand
Nenn Ohm (Temp): aktueller kompletter Wiederstand abzüglich des Mod-Wiederstandes bei einer theoretischen Coil-Temperatur von 70°F=21,11°C. Das hat man gemacht um Coils miteinander vergleichen zu können.
Kalt Ohm: „Fix“wert als Referenz für TC. Dieser kann mittels Override Ohms geändert werden.

THX an Peter Nolte